Dienstag, 28. Mai 2013

Arbeitsrecht - Wer darf was?


Ja, wer darf was? 
Eine interessante Frage. Besonders in Bezug auf das Arbeitsrecht. Das ist ein Thema über das ich mich nahezu täglich aufregen könnte. Nun gut, ich selbst bin nicht in erster Linie betroffen, da ich zur Zeit Vollzeit-Mama bin. Aber über die Arbeit meines Mannes und dessen Rechte bzw. nicht eingehaltenen Recht, könnte ich mich hier jetzt in Grund bloggen.
Da meinem Mann in den nächsten Monaten eine Beendigungskündigung bevorsteht und er im Moment auf Stellensuche ist, ist meine Motivation ihn zu unterstützen sehr hoch. Denn ich kann mehr als ihm "nur" die Schulter zu klopfen. Ich habe mich also online auf der Seite von Dr. Achim Hofmann informiert und wirklich Wissenswertes herausgefunden. 

Dr. Achim Hofmann ist ein Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hamburg. Ebenso ist er Anwalt für IT-Recht und Wirtschaftmediator, der so einige Referenzen aufweisen kann, u.a. bei BITKOM (Bundesverband der Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.).

Ich wohne zwar nicht in Hamburg, aber die Seite ist dennoch sehr interessant, da sie viele Informationen rund um Dr. Hofmanns Fachgebiet bietet. 
Man findet hier verschiedene Themen, die sachlich und für Laien verständlich erklärt werden:
Abmahnungen, Änderungskündigungen, Aufhebungsverträgen, Kündigungen und Urlaubsanspruch
Darüber hinaus bietet Dr. Hofmann einen Einblick in interessante Urteile zu Ausbildungs- und Fortbildungskosten, Betriebsrat, Bewerbung, Burn-Out, Mitarbeiterdaten, Freistellung, Geschäftsführer, Krankheit, Sonderzahlungen, Überstunden, Versetzung, Videoüberwachung, Vorstand, Weiterbeschäftigungsmöglichkeit und Zielvereinbarung.


Wusstet Ihr dass man einen Anspruch auf 1/12 der Urlaubstage hat, wenn die Kündigung vor dem 30.6. liegt? Liegt der Kündigungstermin aber danach, hat man Recht auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub.

So kann ich jetzt meinem Mann erzählen, wieviel Urlaubstage ihm noch zustehen werden (was das angeht, wird er nämlich regelmäßig über die Leisten gezogen) oder welche Vor- und Nachtteile ein Aufhebungsvertrag bietet, sollte er vorzeitig eine Stelle finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen