Sonntag, 10. Februar 2013

Gillette Venus & Olaz Rasierer



Die letzten zwei Wochen konnte ich (Dank der Testladies) ausgiebig den neuen Rasierer aus dem Hause Gillette Venus in Kooperation mit Olaz testen. In der schicken goldschimmernden Verpackung gab es einen Griff, eine aufsteckbare Klinge und eine Duschaufbewahrung.


Der Griff liegt ergonomisch gut in der Hand und aufgrund des SoftGrips rutscht man beim Verwenden unter Wasser nicht ab. Er bietet also den versprochenen sicheren Halt. Die Klingen lassen sich durch einfaches Anklicken anbringen und austauschen.
Die Duschaufbewahrung finde ich äußerst praktisch, denn so kann der Rasierer gut aufbewahrt werden und ist immer griffbereit. 


Die aufsteckbare Klinge besteht aus fünf Klingen, die eng aneinander liegen, um so eine perfekte Rasur zu ermöglichen. Umrahmt werden die Klingen von den Rasiergelkissen, die mit den pflegenden Inhaltsstoffen von Olaz angerreichert sind. Die Gelkissen werden durch Wasser aktiviert und sorgen so dafür, dass die Rasur angenehm sanft und schonend ist. Der Rasierer gleitet quasi auf der Haut^^ Durch die Olaz-Pflege hilft der Haut außerdem Feuchtigkeit zu bewahren...
Und es riecht auch sehr schön!!!

 
Die Olaz-Pflege empfand ich während der Rasur als sehr angenehm. Ich hatte das Gefühl, dass ich direkt eingecremt war und die Haut schön weich wurde.
Der Preis des Gillette Venus & Olaz Rasierers liegt bei 12,95€ für das Start-Paket (Inhalt so wie bei mir). Das ist zwar nicht gerade wenig, wer aber eine angenehme gründliche und schonenden Rasur möchte, der kann den Rasierer wirklich gut verwenden. Ich denke, dass er besonders gut geeignet ist, wenn man empfindlich oder trockene Haut hat.

Ich hatte ja berichtet, dass Tester auf Facebook gesucht wurden und so wie es aussieht wird die Testaktion noch eine Woche verlängert. Also nutzt Eure Chance hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen