Sonntag, 18. November 2012

Ich will jetzt ein Fotobuch - SOFORT!



Bei trnd durfte ich die neuen Kodak-Software zum Erstellen eines Fotobuchs testen. Doch das ist natürlich nicht irgendeine Software. Nein! Durch die Software Create@Home kann man sein Fotobuch zu Hause erstellen und dann direkt bei dm vor Ort ausdrucken, binden lassen und mitnehmen.

Das klingt ja sehr verlockend, besonders in Hinsicht auf Geschenke, die man noch schnell in letzter Minute braucht. Da ich letzte Woche Haus-und Hof-Fotografin bei der standesamtlichen Hochzeit meiner Schwägerin war, dachte ich mir, dass das ein super Geschenk wäre. Morgens die Fotos machen und mittags sofort das passende Fotobuch schenken. Dazu später mehr...


Doch nun erst mal zur Kodak-Software. Leider gefällt sie mir nicht wirklich gut, Die Oberfläche ist schwarz, also sehr düster und erschwert das Sehen sehr. Meine Augen waren schon nach sehr kurzer Zeit angestrengt und müde. Und dann macht das Ausarbeiten eines Fotobuches auch keinen Spaß mehr. Desweiteren, finde ich die Software auch nicht wirklich intuitiv, wie ich es von anderen Anbietern gewohnt bin. Noch ein weiterer Kritikpunkt für mich ist, dass es nicht so viele Design-Optionen gibt. Oder vielleicht gibt es sie, nur gefallen sie mir einfach nicht.

Kodak Fotobuch sofort ausdrucken & mitnehmen


ABER es gibt auch Positives. Die Möglichkeit, dass man das Fotobuch direkt in den Händen halten kann, finde ich wirklich gut. Auch die Qualität des Druckes kann ich in keinster Weise bemängeln. Das Papier ist schön fest und glänzend. 
Die Handhabung der Create@Home Software ist zwar meiner Meinung nach nicht intuitiv, hat man sich aber erstmal damit beschäftigt, kann man sie relativ leicht verwenden.
Da ich ja schon oben erwähnt habe, dass ich die Designs nicht so toll fand, habe ich die klassische Variante gewählt, also einfach weißes Hintergrundpapier mit schwarzem Rahmen. Das passte zu meinen Schwarz-Weiß-Aufnahmen. 
Schön fand ich auch die verschiedenen Cliparts, wobei ich sie für mein Fotobuch-Projekt nicht benötigte. Doch auch hier würde ich mir in Zukunft noch etwas mehr Auswahl wünschen.


Es gibt zwar nur eine relativ kleine Auswahl an Bucheinbänden in schicker Leinenoptik, aber auch da ist die Qualität sehr gut. Der Buchdeckel hat vorne eine kleines rechteckiges Sichtfenster zur ersten Seite. Damit da aber kein Schmutz dran kommt, gibt es noch eine stabile Klarsichtfolie.

Extrem positiv aufgefallen, ist mir die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft der dm-Mitarbeiter, die durch diesen Service jetzt noch mehr zu tun haben.

Die Hochzeits-Fotobuch-Überraschungsgeschenk-Odyssee

Ich hatte ja die tolle Idee meiner Schwägerin ein Fotobuch zur Hochzeit zu schenken, indem Fotos der Trauung zu sehen sind, die ich wenige Stunden zuvor gemacht hatte.
Also habe ich, weil ich der Feier ja nicht allzu lange fernbleiben wollte, meinen Laptop mitgenommen und während der Fahrt vom Standesamt zu/nach dm die Bilder sortiert, in Photoshop bearbeitet und das Fotobuch mit der Kodak Create@Home erstellt. Das Ganze auf eine SD-Karte gespeichert und ab nach dm. Jetzt wirds easy, dachte ich. Ja, falsch gedacht. Die Fotobuchdatei wurde von der Kodakstation nicht gefunden, obwohl sie wirklich drauf war. Eine richtige Erklärung dafür hab ich nicht, aber ich tippe, dass die Datei zu groß war. 
Da ich nun aber unbedingt dieses Fotobuch verschenken wollte, habe ich die ganzen Fotos an der Kodak-Station dann nochmal neu als Fotobuch erstellt. Weil ich aber wußte, was ich wollte ging das relativ zügig. Das Ausdrucken hat ein gefühlte Ewigkeit gedauert, was wohl eher an meiner innerlichen Unruhe lag. Genauso es mir auch vor als die dm-Mitarbeiterin das Buch mit dem Einband vollendete. Letztendlich war ich zirka eine Stunde bei dm. Wahrscheinlich wäre es schneller gegangen, wenn das mir der Datei geklappt hätte, mein Mann zwischendurch nicht noch zur Apotheke gemusst hätte (weil er genau an dem Tag leider eine Lebensmittelvergiftung hatte), mein Sohn nicht immer mit seinem Mini-Einkaufswagen durch dm geflitzt (und ich hinterher) wäre und meine Tochter mich nicht durch ansteigendes Gequengel darauf aufmerksam gemacht hätte, dass die nächste Stillmahlzeit nun folgen soll. Oh, und habe ich diese nervige alte Frau erwähnt. Nein, nicht? Da war eine ältere Frau, die immer hinter mir stand: Was machen sie denn da. Wie geht denn das? Ist das Ihr Kind? Ist das ein Mädchen? (Hallooo, rosa Decke, rosa Mütze, lila Schnuller: JA, es ist ein Mädchen!!!)  Das war also meine Odyssee.
Allerdings hat sich der ganze Aufwand wirklich gelohnt. Denn abgesehen vom schönen Ergebnis, war das Beste daran, die Gesichter des Brautpaares. Die Beiden waren ganz verdutzt und positiv überrascht. Das Buch ging direkt auf Feier herum und alle nachkommenden Gäste konnten sehen, was sie am Morgen verpasst hatten.

So, zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass das Kodak Fotobuch zu Sofort-Ausdrucken mit 12 Seiten und Leineneinband im Format 15x20cm 9,95€ kostet. Den Preis finde ich doch recht hoch.
Ich würde so ein Fotobuch wahrscheinlich wirklich nur als Überraschungsgeschenk erstellen und sonst auf die bisherige online Variante zurückgreifen, auch wenn das bedeutet, dass ich warten muss.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen